Zoom

Ardbeg An Oa

ArtNr.: ARDANOA
Ardbeg
Ein neuer Ardbeg, rund und weich. Vor allem immer erhältlich.
70,00 €/l Sofort lieferbar. noch 9 Stück auf Lager

Das erste Mal seit 2009, dass Ardbeg einen Malt herausbringt, der dauerhaft zu haben sein wird. Benannt nach der Halbinsel Oa im Süden von Islay. Wichtiger als der Name ist eigentlich wie der neue Ardbeg schmeckt. Es ist ein No Age(ohne Altersangabe), heutzutage oft üblich. Wie alt die einzelnen Destillate sind, die im Gathering Vat miteinander vermählt wurden, ist nicht bekannt. Spielt aber auch nicht die entscheidende Rolle, alt ist ja nicht gleichzusetzen mit gut. Manchmal schmecken jüngere Jahrgänge besser als ältere, manchmal ist es umgekehrt. Gelagert wurde das Destillat jedenfalls in drei verschiedenen Fassarten: In Pedro-Ximinez Fässern, in frischen Eichenfässern und in ex-Bourbonfässern.
Man merkt es dem Whisy an, dass vor allem auf Harmonie Wert gelegt wurde. Es ist kein rauher Malt, eher sanft, weniger Torfrauch als beim 10-jährigen, dafür aber eine weiche Leichtigkeit, die den Tropfen wieder in die Nähe von rund und mild rücken lässt. Dennoch lässt sich lässt sich Islay nicht verleugnen, eine leichte Salzigkeit, Meerestang und ähnliche Sinneseindrücke lassen ihn dann doch zu einem richtigen Ardbeg werden.

Im Aroma feinfruchtig, leichter Rauch, etwas Toffee und auch Anis. Wenn man länger daran schnuppert, offenbaren sich Aromen von Zimt und Vanille. Und die Brise...Seetang.
Im Geschmack weich und geschmeidig, dann kommt Süße, Schokolade und dann kommt kalter Rauch. Irgendwie doch sehr vielschichtig.
Im Nachklang auch wieder weich, mit Eichentönen und der Eindruck, eine Whiskypraline gegessen zu haben, im Hintergrund Ingwer.
Ich mag ihn.

Geschichte Ardbeg: Anfangs wurde Ardbeg von Schwarzbrennern betrieben, das war Ende des 18. Jahrhunderts. 1817 nahm man den Betrieb legal wieder auf. Die Destille war bis 1959 in Familienbesitz und erst 1977 wurde sie komplett an die „Allied Distillers“ verkauft. In den 1980ern war die Destillerie für knapp 8 Jahre geschlossen und 1997 wurde sie an „McDonald & Muir“ weiterverkauft. 2004 wurde „Glenmorangie plc“ (ehemals McDonald & Muir) an „Moet Hennessy Louis Vuitton“ verkauft, wodurch auch Ardbeg betroffen war.



Abgefüllt am 2017
Alkoholgehalt 46,6%
Inhalt 0,7 Liter
Farbstoff Nein
Fass: Pedro Ximinez Cask, Virgin Oak und ex-Bourbon Cask

Ähnliche Abfüllungen

The Malt Whisky House by whisky24.net bietet eine breite Auswahl an Spirituosen für den echten Genuss wie etwa Lowlands, Campbeltown, Highlands, Blends, Irish Whiskey, Liköre, Rum und Spirituosen aus ganz bestimmten Regionen.

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten