Zoom

Glenallachie 12 Jahre

ArtNr.:
Glenallachie
Ein 12-jähriger Glenallachie Originalabfüllung(!)
55,71 €/l Sofort lieferbar. noch 14 Stück auf Lager

Die Originalabfüllung der Destille: Glenallachie 12 Jahre.
Gelagert in ex-Pedro-Ximinez Casks, ex-Oloroso Sherry Casks und Virgin Oak Casks.

Die Tastingnotes:
Honig, Marzipan und Bananen mit Noten von Butterscotch Rosinen und Mokka.

Hier Meinungen der Kunden:
Nase: Oldschool-Whisky! Schöne leichte Zitrus-Mango-Bananen-Nase, vielleicht noch etwas überreife Birne und etwas Dosen-Mandarine. Legga!
Geschmack: Vanille-Pudding, herrlich weich und süffig, schön süß, hat etwas von warmen Pflaumenkuchen mit Orangensoße, lederig, prickelt auf der Zunge vom Holzfass. Dieses vanillige vom neuen Eichenfass ist so geil.... Gab es zu letzt beim Bunnahabhain Darach Ur. Ist hier nicht so ausgeprägt, aber deutlich.
Abgang: Würzig, trocken und herrlich, ganz zum Schluss wieder etwas weicher und süßer.
Ein toller Sommerwhisky mit grandiosen Noten!

Mehr:
Schmeckt deutlich reifer als seine 12 Jahre vermuten lassen und hat mehr zu bieten als die üblichen Speysider. Das ist mal eine Messlatte und da soll nochmal einer sagen, früher wären die Abfüllungen alle besser gewesen...

Nase: Direkt eine sehr deutliche, aber keinesfalls überladene Sherrynote. Ein in nicht zu süßem Sherry gebadetes Eichenholz. Eine Spur Rauch, Minze, Eukalyptus. Sehr sanft, fast schmeichelnd in der Nase. Ein wenig Kornfeld in der Sonne. Immer wieder wallt der Sherry etwas auf. Eine ganz saubere, runde Nase. Sehr angenehm.

Geschmack: Gleichzeitig versuchen Eiche und Sherry die Oberhand zu gewinnen. Herb und Süß im Ringkampf, da zieht der Rauch locker an den zwei Streithähnen vorbei. Sehr schön wärmend gehen die 46% den Weg runter. Leicht und ölig im Mund, und wieder kommt Eukalyptus hinzu, Sandelholz und schwarze Johannisbeeren mit Rauch. Wunderbares Wechselspiel zwischen Eiche und Sherry, jeweils mit Rauch.

Nachklang: Mundfüllend lang. In der Nase wird der Sherry am Schluss leicht pappig, oder klebrig, ohne das es negativ zu verstehen ist. Am Gaumen kämpfen Eiche und Sherry bis zum bitteren Ende, während der Rauch sagt "niemand kümmert sich um mich..." und ganz am Schluss gewinnt die Süße des Sherry das Match.

Ein OA, mit "nur" 12 Jahren ......aber ohne Farbe, ohne Filter.....hier hat Billy Walker alles richtig gemacht und jeder, der diesen Malt kauft, kann es nur ebenso richtig machen. Ein selten dagewesenes PLV

Geschichte Glenallachie: Die 1967 gegründete Destille liegt in der Region Speyside in Schottland. Neben der „Isle of Jura“-Destille wurde auch Glenallachie von „Invergordon Distillers“ im Jahre 1985 gekauft. 1989 übernahm „pernod Ricard“ die Destille und ließ wieder produzieren.

Jetzt(2018) übernahm Billy Walker die Destille.

Auf fast 100 Jahre Erfahrung im Whisky-Business blickt das Trio an der Spitze von The GlenAllachie zusammengerechnet: Zentrale Person ist Billy Walker, ehemaliger Besitzer von BenRiach, Glendronach und Glenglassaugh. Gemeinsam mit seinen Teampartnern beschloss er, Großkonzerne und Bürokratie, enge Budgetvorgaben und hohen finanziellen Druck hinter sich zu lassen. Das Ziel der Distillers: herausragenden Single Malt Scotch Whisky machen – völlig frei und unabhängig in ihren Entscheidungen, aus schottischer Hand und mit viel Spaß und Leidenschaft.

1967 gegründet, war The GlenAllachie Distillery lange Zeit in ausländischem Konzernbesitz. 2017 kaufte die The GlenAllachie Distillers Company die Brennerei in der Speyside – mitsamt der befüllten Fässer im Warehouse. Ihre neuen Besitzer: die langjährige schottische Whisky-Koryphäe Billy Walker und seine Partner Trisha Savage und Graham Stevenson. Das neue Team wurde von langjährigen Mitarbeitern der Destillerie in ihre Besonderheiten eingeführt. Darunter: Die Brennerei verfügt über vier Brennblasen und zwei separate Spirit Safes – und kann somit zwei unterschiedliche Destillate parallel produzieren, zum Bespiel rauchigen und nicht-rauchigen New Make.

The GlenAllachie Distillery produzierte bisher fast ausschließlich für Blended Whiskys. Single Malt war dagegen äußerst selten erhältlich, zum Beispiel über unabhängige Abfüller. Dies änderte sich 2017 mit der Übernahme durch das Team um Billy Walker. Altersangaben für seine Single Malts sind The GlenAllachie wichtig: Die Core Range besteht aus einem 10, 12, 18 und 25 Jahre alten Whisky. Darüber hinaus sind regelmäßige Einzelfass- und Sonderabfüllungen geplant – und ab 2018 sogar ein rauchiger Whisky.



Alter 12 Jahre
Abgefüllt am 2018
Alkoholgehalt 46 %
Inhalt 0,7 Liter
Farbstoff Nein
Fass: ex Pedro-Ximinez Casks, ex-Oloroso Sherry Casks und Virgin Oak Casks.

Ähnliche Abfüllungen

The Malt Whisky House by whisky24.net bietet eine breite Auswahl an Spirituosen für den echten Genuss wie etwa Lowlands, Campbeltown, Highlands, Blends, Irish Whiskey, Liköre, Rum und Spirituosen aus ganz bestimmten Regionen.

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten